Online-Krankschreibung im Herbst: Schnelle Hilfe bei Grippe, Magen-Darm-Infekt und Migräne

Inhalt

Herbstzeit ist Erkältungszeit. Mit dem Wechsel der Jahreszeiten steigt die Wahrscheinlichkeit, krank zu werden. Ein grippaler Infekt, Magen-Darm-Beschwerden oder Migräne können uns im Herbst das Leben schwer machen. In solchen Momenten ist es gut zu wissen, dass es eine bequeme Möglichkeit gibt, sich online krankschreiben zu lassen. Dr. Ansay bietet eine einfache Lösung, um Deine Gesundheit zu schützen, ohne das Haus verlassen zu müssen.

Warum gerade im Herbst?

Der Herbst ist bekannt für seine wechselhaften Wetterbedingungen. Die Temperaturstürze und der vermehrte Kontakt mit Erkältungsviren begünstigen das Auftreten von Krankheiten. Grippeviren sind besonders aktiv, und auch Magen-Darm-Beschwerden und Migräneattacken treten häufiger auf. In diesen Momenten ist es wichtig, auf seinen Körper zu hören und sich auszuruhen. Aber wie macht man das, ohne den Arbeitsplatz zu verlassen?

Die Lösung: Online-Krankschreibung mit Dr. Ansay

Dr. Ansay bietet eine innovative Telemedizin-Lösung, die es Dir ermöglicht, Deinen AU-Schein bequem von zu Hause aus zu erhalten. Ob Du unter Grippe, Magen-Darm-Beschwerden oder Migräne leidest, unsere qualifizierten Ärzte sind für Dich da, um Dich zu beraten und Dir die benötigte Krankschreibung auszustellen.

Krank gewordene Person

Wie funktioniert es?

  1. Registriere Dich: Besuche unsere Webseite und registriere Dich schnell und unkompliziert.
  2. Fragebogen ausfüllen: Fülle unseren Fragebogen aus, um eine Online-Konsultation zu vereinbaren.
  3. Konsultation: In der Videokonferenz besprichst Du Deine Symptome und erhältst eine professionelle Einschätzung.
  4. AU-Schein erhalten: Wenn der Arzt feststellt, dass Du arbeitsunfähig bist, stellt er Dir online einen AU-Schein aus, den Du sofort herunterladen und Deinem Arbeitgeber vorlegen kannst.

Warum Online-Krankschreibung mit Dr. Ansay?

Schnell und bequem: Du sparst Zeit und Energie, da Du keine Arztpraxis aufsuchen musst.

Sichere Diagnose: Unsere Ärzte sind qualifiziert und erfahren, um eine genaue Diagnose zu stellen.

Schonung Deiner Gesundheit: Du vermeidest den Kontakt mit anderen Patienten und trägst dazu bei, die Verbreitung von Krankheiten zu reduzieren.

Flexibilität: Du kannst Dich online krankschreiben lassen, wann immer Du es benötigst, 24/7.

Papierlos: Alle Unterlagen und der AU-Schein werden digital ausgestellt und sind sofort verfügbar.

Krank im Herbst

Ultimatives Fazit

Im Herbst, wenn die Grippe, Magen-Darm-Beschwerden und Migräne häufig zuschlagen, ist es wichtig, auf Deine Gesundheit zu achten. Dank Dr. Ansay kannst Du Dich einfach und sicher online krankschreiben lassen, ohne das Haus verlassen zu müssen. Spare Zeit, Energie und schone Deine Gesundheit mit unserer Telemedizin-Lösung.

Vertraue auf unsere erfahrenen Ärzte, die Dir bei Deinen gesundheitlichen Problemen kompetent zur Seite stehen. Deine Gesundheit ist unser Anliegen.

Warte nicht länger – registriere Dich jetzt und sichere Dir die Möglichkeit, Dich online krankschreiben zu lassen, wenn Du es am dringendsten brauchst.

Gesundheit ist kostbar, und Dr. Ansay ist hier, um sicherzustellen, dass Du die bestmögliche Versorgung erhältst, ohne Deinen Alltag zu unterbrechen. Vertraue auf uns und bleibe gesund!

Loading

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Mehr zu diesen Themen findest Du auch auf unserem Instagram – oder Telegram Channel.

Hinweis: Dieser journalistische Beitrag ohne jegliche Haftung enthält keine Heilversprechen, Werbung oder ärztliche Beratung.

Trage Dich jetzt hier mit Deiner Emailadresse ein und erhalte alle Audios und Infos zu den Lunchtime Friends.

ACHTUNG: Suchtgefahr!

Falls Du süchtig bist oder wirst, findest Du Hilfe z. B. hier.

 

10 % bis 30 % (Fußnoten 1 & 2) der Cannabis-Konsumenten werden süchtig, d. h. sie können nicht aufhören, Cannabis zu konsumieren, obwohl es gesundheitliche und soziale Probleme verursacht.
Die Suchtgefahr ist bei Personen größer, die Cannabis häufiger und bereits als Jugendliche konsumieren.(3)
Süchtige haben auch ein höheres Risiko für andere negative Folgen, wie z. B. Probleme mit der Aufmerksamkeit, dem Gedächtnis und dem Lernen.

Folgende Anzeichen deuten auf eine Cannabis-Sucht hin (4):

- Verlangen nach Cannabis oder Entzugserscheinungen ohne Cannabis.
- Erfolgloser Versuch, mit dem Cannabiskonsum aufzuhören.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es körperliche oder psychische Probleme verursacht.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es Vernachlässigung oder sonstige Probleme mit Familie, Freunden oder Kollegen verursacht.
- Cannabiskonsum in riskanten Situationen, z. B. beim Autofahren.
- Mehr Cannabiskonsum als beabsichtigt oder viel Zeit mit Cannabis zu verbringen.
- Das Bedürfnis, mehr Cannabis zu konsumieren, um den gleichen Rausch zu erleben.

 

(1) Lopez-Quintero C, de los Cobos JP, Hasin DS, et al. Probability and predictors of transition from first use to dependence on nicotine, alcohol, cannabis, and cocaine: Results of the National Epidemiologic Survey on Alcohol and Related Conditions (NESARC). Drug and Alcohol Dependence. 2011;115(1-2):120-130.
(2) Hasin DS, Saha TD, Kerridge BT, et al. Prevalence of marijuana use disorders in the United States between 2001-2002 and 2012-2013. JAMA Psychiatry. 2015;72(12):1235-1242.
(3) Winters KC, Lee C-YS. Likelihood of developing an alcohol and cannabis use disorder during youth: association with recent use and age. Drug and Alcohol Dependence. 2008;92(1-3):239-247.
(4) American Psychiatric Association. Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (5th ed). Washington, DC; 2013.

WICHTIG:

Du kannst im folgenden Fragebogen für diese „5 Min. AU“ ohne Gespräch eine Arzt-Adresse in allen deutschen Städten auswählen, die dann auch auf Deiner deutschen Krankschreibung steht.

Falls Dein Arbeitgeber jedoch streng ist, wähle auf der Startseite lieber die AU per Videochat mit deutschem Arzt inkl. 100% Lohngarantie!:

Denn Dein Arbeitgeber kann einen Unterschied der „5 Min. AU“ zur normalen AU vom Praxisarzt nur erkennen, falls er so misstrauisch ist, dass er bei der Ärztekammer vergeblich nachfragt. Alle Privatärzte für die „5 Min. AU“ sind nämlich international tätig und daher nur im Ausland registriert.
Deren Krankschreibungen sind aber rechtlich genauso gültig wie von einem deutschen Arzt, da das Gesetz nur eine „ärztliche Bescheinigung“ fordert, also ohne Beschränkung auf den Ort der Arztzulassung (§ 5 Absatz 1, Satz 2 EntgFG).
Zur Aufklärung Deines Arbeitgebers sende ihm gern unser Info-Schreiben. Zudem gibt es vereinzelt Gerichte, die im Streitfall den Beweiswert einer AU mit Videochat viel höher bewerten, da sie behaupten, die Videochat-Pflicht für Kassenärzte gelte auch für Privatärzte.