Online Arzt-Rezepte
für Cannabis

  • Nutze die Kraft der Natur ab 8€/gr.
  • gegen fast alle Beschwerden, wie Schmerzen, Stress, ADHS, MS & Depression!
  • Wie? Fragebogen > Videochat (59 €) > fertig!*

Bekannt aus:

Bekannt aus:

3 Mio.

online Arzt-Behandlungen seit 2018.

100%

begeistert oder Geld zurück.

99%

der User erhalten ihr Cannabis-Rezept wunschgemäß.

Erklärvideo

In diesem Video erfährst Du, wie schnell und einfach die online Therapie mit THC-haltigem Cannabis bei DrAnsay.com abläuft. Noch Fragen? Lies bitte unsere FAQs oder stelle Deine Fragen unverbindlich in der live Fragerunde per Videochat mit einem unserer Cannabis-Ärzte.

Starte Deine Cannabis-Therapie

Einfach nur online Fragebogen ausfüllen, Diagnosenachweis hochladen, 59 € zahlen und Videochat mit Arzt führen – alles online, also ohne aufwendigen Praxisbesuch. Der Arzt sendet dann ggf. das 7 Tage gültige Erst- oder Folgerezept für Cannabis an Dich oder an eine (Versand-)Apotheke*.

Optional mit Reiseattest

HINWEIS: Wegen hoher Nachfrage können unsere Ärzte neue Cannabis-Patienten nur aufnehmen, solange die Kapazitäten ausreichen. Für Privatpatienten +16,08 €.

In 3 Schritten zum Cannabis-Rezept

1. Online Anamnese

Beantworte jederzeit unseren ausführlichen Fragebogen. Voraussetzung ist eine beliebige Erkrankung, z. B. Dauerschmerz oder Stress, die ärztlich diagnostiziert und austherapiert ist. Den nötigen Diagnosenachweis erbittest Du einfach beim vorigen Arzt, z. B. über unseren Fax Service.

2. Arzt-Videochat

Dein Wunsch-Arzt lädt Dich dann während einer seiner nächsten Sprechzeiten per SMS zum ausführlichen Videochat ein und stellt danach ggf. das für 7 Tage gültige Cannabis-Rezept aus, welches er Dir oder direkt an eine (Versand-)Apotheke sendet.* Für Folgerezepte reicht dann ein kurzes Telefonat. Du kannst beliebig oft bestellen, bis maximal 100gr. pro Monat.

3. Privatrezept sofort einlösen

Das Cannabis-Privatrezept löst Du bei einer beliebigen (Versand-)Apotheke ein. Frag aber die Apotheke vorher nach Verfügbarkeit & Preis, denn Du musst alles selbst zahlen, i. d. R. mit Erstattung durch Privatversicherungen.

Treuebonus

Sichere Dir jetzt Deinen Therapieplatz und Treuebonus von DrAnsay.com. Einfach Guthaben-Paket auswählen und bis zu 24 %* sparen bei Deinen Cannabis Therapie-Videochats inkl. Rezept. Dein aufgeladenes Guthaben siehst Du in Deiner ePatientenakte.

Guthabenwert
Ersparnis
Prio-Behandlung
Premium
450€
590€
140€
Standard
250€
295€
45€
Premium 450€
Standard 250€
Guthabenwert
590€
Ersparnis
140€
Prio-Behandlung
Guthabenwert
295€
Ersparnis
45€
Prio-Behandlung

Alle unsere Services

Hier findest Du alle weiteren nützlichen online Arzt-Services, Scheine & Apps.

Danke für 4,9 Sterne

FAQ / Kontakt

Ein Arzt kann Dir grundsätzlich bei allen erdenklichen Beschwerden THC-haltigem Cannabis verschreiben, z. B. bei Schmerzen oder auch bei nur leichten Beschwerden wie z.B. Stress. Der Gesetzgeber hat Cannabis als Arznei 2017 erlaubt, auch mit dem Ziel, die heilende Wirkung von Cannabis bei allen möglichen Erkrankungen zu erforschen.
Helft jetzt also dem Staat, in dem ihr Cannabis auf Rezept testet, insb. für chronische Erkrankungen, bei denen eine Arztdiagnose bereits vorliegt und andere Therapien bisher nicht so erfolgreich oder unzumutbar waren, z. B. wegen starker Nebenwirkungen. Cannabis wurde bereits erfolgreich angewendet gegen Schmerzen, Krebs, Depression, Stress, Schlafstörung, Migräne, ADHS, MS und weitere Erkrankungen.

Da unsere Ärzte/Ärztinnen Dich nur mitbehandeln, muss Deine Krankheit bereits zuvor von einem Arzt persönlich festgestellt und ggf. behandelt worden sein. Hierfür musst Du im Fragebogen ein Dokument Deines Arztes hochladen, aus dem Deine Diagnose(n) hervorgeht, z. B. ein AU-Schein, Auszug aus Deiner Patientenakte, Entlassungsbrief, ärztliches Attest oder ähnlich. Falls Du einen solchen Nachweis nicht hast, kannst Du ihn jetzt einfach anfordern über unser online Formular.

Du kannst zurzeit bei uns alle 30 Tage ein Cannabis-Rezept erhalten. Bald auch häufiger.

Maximal 100 Gramm Cannabisblüten oder 1.000 Milligramm Cannabisextrakte.

Nach Auskunft der Bundesregierung wird es Patienten, die medizinisches Cannabis verschrieben bekommen, grundsätzlich möglich sein, am Straßenverkehr teilzunehmen. Patienten drohen keine Sanktion gemäß dem Straßenverkehrsgesetz, „wenn Cannabis aus der bestimmungsgemäßen Einnahme eines für einen konkreten Krankheitsfall verschriebenen Arzneimittels herrührt“, so die Bundesregierung weiter. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die Führerscheinstellen bei bestimmten Krankheiten, beispielsweise Epilepsie, die Fahrtauglichkeit grundsätzlich infrage stellen.

Das BfArM äußert sich zu dieser Frage wie folgt: „Ausreichend verlässliche wissenschaftliche Informationen zu dieser Frage liegen nicht vor. Insbesondere zu Beginn der Therapie sowie in der Findungsphase für die richtige Dosierung ist von einer aktiven Teilnahme am Straßenverkehr abzuraten. Ob bei stabiler Dosierung die Teilnahme am Straßenverkehr möglich ist, muss in jedem Einzelfall nach Rücksprache mit den Patientinnen und Patienten entschieden werden.“
(Quelle: hanfverband.de)

*Eine Online-Behandlung ist nur möglich, wenn je nach Einzelfallprüfung ein persönlicher Kontakt zwischen Patient und Arzt nicht nötig ist, insb. zur Einhaltung berufsrechtlicher Voraussetzungen gemäß § 630a IIBGB und gemäß Berufsordnung für Ärzte.

​** Hinweis vom 29.07.2022: Dies ist ein redaktioneller Beitrag. Kein Arzt hat daran mitgewirkt und es besteht keine Kooperation dieser Webseite oder eines Arztes mit dieser Apotheke. Jeder Nutzer kann und soll insb. im Fragebogen seine Wunschapotheke frei wählen.