Online Shop für
Cannabis + Rezept

  • NEU: mit Cannabis-Shop & -Club. Nutze die Kraft der Natur ab 9€/gr.
  • Gegen fast alle Beschwerden, wie Schmerzen, Stress, ADHS, MS & Depression!
  • Wie? Fragebogen > Videochat (59 €) > fertig!* (ACHTUNG: Suchtgefahr!)

Bekannt aus:

GoogleRating 2 1400x472 1
d5496156156 min 2048x2048 1 min

Bekannt aus:

icon check white

3 Mio.

online Arzt-Behandlungen seit 2018.

icon check white

100%

begeistert oder Geld zurück.

icon check white

91%

Erfolgsquote gemäß Umfrage

Erklärvideo

In diesem Video erfährst Du, wie schnell und einfach die online Therapie mit THC-haltigem Cannabis bei DrAnsay.com abläuft. Noch Fragen? Lies bitte unsere FAQs oder stelle Deine Fragen unverbindlich in der live Fragerunde per Videochat mit einem unserer Cannabis-Ärzte. (ACHTUNG: Suchtgefahr!)
arzt mit Rezept

Starte Deine Cannabis-Therapie

Rezept ordern:
Einfach online Fragebogen ausfüllen, 59 € zahlen, Diagnosenachweis in die ePatientenakte hochladen und Videochat mit Arzt führen – alles online, also ohne aufwendigen Praxisbesuch. Der Arzt sendet dann ggf. das 7 Tage gültige Erst- oder Folgerezept für Cannabis an Dich oder an eine (Versand-)Apotheke*. Optional mit Reiseattest (+20€). Für Privatpatienten +16,08 €.

NEU: Cannabis + Rezept:
Online Shop für Arzt-Rezept + Cannabis von Versand-Apotheken.
Wähle im Shop einfach Deine Cannabisblüten mit Preisen und fülle danach den Fragebogen für das Rezept aus. Du zahlst dann alles bei uns vorab per Bank-Überweisung und erhältst nach dem Videochat und Zahlungseingang die Cannabisblüten per Post.

ACHTUNG: Wegen hoher Nachfrage zurzeit mehrere Tage Wartezeit insb. für Erstpatienten!

In 3 Schritten zum Cannabis-Rezept

fragen Au schein

1. Online Anamnese

Beantworte jederzeit unseren ausführlichen Fragebogen. Voraussetzung ist eine beliebige Erkrankung, z. B. Dauerschmerz oder Stress, die ärztlich diagnostiziert und austherapiert ist.

ACHTUNG: Als Erstpatient musst Du nach der Order in Deine ePatientenakte Deinen Diagnosenachweis hochladen, den Du einfach beim vorigen Arzt erbittest, z.B. über unseren Fax Service. Erst danach meldet sich der Arzt, was zurzeit leider mehrere Tage dauert wegen hoher Nachfrage!

mit videochat

2. Arzt-Videochat

Dein Wunsch-Arzt lädt Dich dann während einer seiner nächsten Sprechzeiten per SMS zum ausführlichen Videochat ein und stellt danach ggf. das für 7 Tage gültige Cannabis-Rezept aus, welches er Dir oder direkt an eine (Versand-)Apotheke sendet.* Für Folgerezepte reicht dann ein kurzes Telefonat. Du kannst beliebig oft bestellen, bis maximal 100gr. pro Monat.

Cannabis Rezept steps

3. Privatrezept sofort einlösen

Das Cannabis-Privatrezept löst Du bei einer beliebigen (Versand-)Apotheke ein. Frag aber die Apotheke vorher nach Verfügbarkeit & Preis, denn Du musst alles selbst zahlen, i. d. R. mit Erstattung durch Privatversicherungen.
NEU: Bestelle Cannabis + Rezept in unserem Shop (s.o.). Am beliebtesten und wirksamsten sind gemäß unserer Umfrage Cannabisblüten mit hohem THC-Gehalt. Die Sorte Sativa für mehr Energie und Indica zum Relaxen. NEU: Cannabis Social Club.

Treuebonus

Placeholder Dr. Ansay

Unsere besten Ärzte sind schnell ausgebucht. Sichere Dir jetzt Deinen Therapieplatz und Treuebonus von DrAnsay.com. Einfach Guthaben-Paket auswählen und bis zu 24 %* sparen bei Deinen Cannabis Therapie-Videochats inkl. Rezept. Dein aufgeladenes Guthaben siehst Du in Deiner ePatientenakte.

Guthabenwert
Ersparnis
Prio-Behandlung
Premium
450€
590€
140€
Standard
250€
295€
45€
Premium 450€
Standard 250€
Guthabenwert
590€
Ersparnis
140€
Prio-Behandlung
Guthabenwert
295€
Ersparnis
45€
Prio-Behandlung

Alle unsere Services

Hier findest Du alle weiteren nützlichen online Arzt-Services, Scheine & Apps.

Danke für 4,9 Sterne

GoogleRating 2 300x101 1

FAQ / Kontakt

Cannabis kann für viele Beschwerden verordnet werden. Die Pflanze wird häufig von Ärzt: innen verschrieben, wenn bisherige Medikationen keine Linderung verschaffen konnten, denn mit medizinischem Cannabis können Beschwerden ganz einfach behandelt werden. Ob Schmerzen, Stress, ADHS, MS oder Depression, medizinischer Cannabis stellte sich bereits für viele Krankheiten als wahres Wundermittel heraus. Bei DrAnsay musst du für ein Arzneirezept nicht mal mehr das Haus verlassen: Einfach das Cannabis Rezept online beantragen, den Fragebogen wahrheitsgemäß ausfüllen und danach einen Videochat mit einem Arzt oder einer Ärztin führen. Im Anschluss erhältst du dein Cannabis Rezept online.

Wenn du ein Cannabis Rezept online beantragen möchtest, musst du bei DrAnsay lediglich einen Fragebogen ausfüllen, den Diagnosenachweis hochladen und im Anschluss einen Videochat mit einem unserer Ärzt: innen führen. Dies erfolgt alles online und ohne zusätzlichen Aufwand. Gerade, wenn du unter starken Schmerzen leidest, erweist es sich von Vorteil, den Weg in eine Praxis nicht antreten zu müssen. Hast du alle Voraussetzungen für ein Cannabisrezept erfüllt, stellen dir Ärzt: innen ein sieben Tage gültiges Erst- oder Folge-Cannabisrezept online aus. Es besteht außerdem die Möglichkeit, das Rezept auf eine Apotheke auszustellen. Damit du für alle Fälle gewappnet bist, kannst du zudem ein Reiseattest beantragen. In diesem Fall bekommst du von Ärzt: innen eine vorausgefüllte Reisebescheinigung für 30 Tage freies Reisen mit medizinischem Cannabis in der EU und im Schengenraum. Die Reisegenehmigung ist erst nach Beglaubigung durch das Gesundheitsamt gültig.

Bevor du ein Cannabis Rezept online beantragen kannst, musst du eine beliebige Erkrankung vorweisen können. Beliebige Erkrankungen können zum Beispiel Dauerschmerz oder Stress sein. Diese Erkrankungen müssen allerdings ärztlich diagnostiziert worden sein. Den Diagnosenachweis musst du unbedingt einreichen, wenn du ein Cannabis Rezept online erhalten möchtest. Einen Diagnosenachweis erfragst du einfach bei deinen Ärzt: innen. 

Hast du alle Voraussetzungen erfüllt, um ein Cannabisrezept online zu beantragen, stellen dir unsere Ärzt: innen ein für sieben Tage gültiges Rezept aus. Das Privatrezept kannst du in einer beliebigen Apotheke einlösen. Es ist jedoch besser, vorher bei der Apotheke anzurufen und nach dem Preis zu fragen. Außerdem musst du wissen, ob das Cannabis verfügbar ist. Die Nachfrage nach dem Preis ist enorm wichtig, denn du musst das komplette Rezept selbst tragen. Einige private Versicherungen erstatten möglicherweise einen gewissen Betrag. Es kann also nicht schaden, das Rezept bei der Krankenkasse einzureichen.

Personen mit schweren chronischen Erkrankungen können sich für eine Therapie mit Cannabis entscheiden. In der Regel ist es sinnvoll, die Therapie mit Ärzt: innen zu besprechen. Natürlich kann auch der Kontakt zu einer Apotheke gesucht werden, die bereits einige Erfahrungen mit medizinischem Cannabis gemacht haben. Mit DrAnsay kannst du dein Cannabis Rezept online anfordern, wenn du unter einer dieser Erkrankungen leidest:

  • Chronische Schmerzen
  • Stress
  • Migräne
  • Depression
  • ADHS
  • Spastik
  • Schlafstörungen
  • Tinnitus
  • Epilepsie
  • Übelkeit nach Chemotherapie
  • Appetitlosigkeit
  • Angststörung
  • Tourette-Syndrom
  • Psychose
  • Demenz
  • Glaukom
  • Darmerkrankung
  • Neurodermitis
  • Psoriasis
  • Akne inversa
  • Hyperhidrosis
  • Arthritis
  • Colitis ulzerosa
  • Morbus Crohn
  • posttraumatische Belastungsstörung
  • Schizophrenie
  • Asthma
  • Borderline-Syndrom
  • Blasenkrämpfe
  • Borreliose
  • Fibromyalgie

Doch neben den genannten Erkrankungen können auch schmerzhafte Erkrankungen des Bewegungsapparates ein triftiger Grund für die Therapie mit Cannabis sein. Psychiatrische Erkrankungen, neurologische Erkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes oder schmerzhafte Hauterkrankungen sind ebenfalls Gründe für eine Therapie mit Cannabis. Frage deinen Ärzt: innen einfach nach dem nötigen Diagnosenachweis und fordere dein Cannabis Rezept online an.

Möchtest du ein Cannabis Rezept online anfordern, um medizinischen Cannabis zu erhalten, kannst du es einfach in einer beliebigen Apotheke einlösen. Zeige dafür dein persönliches Cannabis Rezept vor und erhalte direkt das medizinische Produkt, welches dir hilft, deine starken Schmerzen zu lindern. Profitiere von einer schnellen und unkomplizierten Abwicklung und erhalte dein Cannabis per Expressversand von deiner Apotheke bis vor deine Haustür. Alle Ärzt: innen, mit Ausnahme von Zahnärzt: innen, können Cannabis-haltige Arzneimittel verschreiben. Je nachdem, welche Krankheit du hast, können die Ansprechpartner: innen unterschiedlich sein. 

Dennoch gibt es einige Ärzt: innen, die sich scheuen, eine Behandlung mit Cannabis zu unterstützen, häufig, weil sie keine entsprechende Erfahrung haben. Doch bei DrAnsay bekommst du die Hilfe, die du benötigst. Einfach das Cannabis Rezept online anfordern, das Rezept erhalten und im Anschluss in einer Apotheke deiner Wahl einlösen.

Über deine ePatientenakte hast du jederzeit Einblick in deine Daten. DrAnsay bietet dir sogar die Möglichkeit an, mit einem bestimmten Guthaben-Paket wertvolles Geld zu sparen. Entscheide dich dafür, dein Cannabis Rezept online anzufordern und beginne ein Therapie-Videochat inklusive Rezept. Gestalte mit erfahrenen Ärzt: innen dein persönliches Therapie-Konzept – völlig individuell, digital und zeitgemäß. Sichere dir zeitnahe Termine, Erstgespräche mit den Ärzt: innen von DrAnsay, Folgerezepte per Videosprechstunde und jede Menge Support. Nutze die Kraft der Natur und fordere noch heute dein Cannabis Rezept online bei DrAnsay an. Nimm Kontakt mit uns auf und lasse dich ausführlich von unseren Ärzt: innen beraten.

Ein Arzt kann Dir grundsätzlich bei allen erdenklichen Beschwerden THC-haltigem Cannabis verschreiben, z. B. bei Schmerzen oder auch bei nur leichten Beschwerden wie z.B. Stress. Der Gesetzgeber hat Cannabis als Arznei 2017 erlaubt, auch mit dem Ziel, die heilende Wirkung von Cannabis bei allen möglichen Erkrankungen zu erforschen.
Helft jetzt also dem Staat, in dem ihr Cannabis auf Rezept testet, insb. für chronische Erkrankungen, bei denen eine Arztdiagnose bereits vorliegt und andere Therapien bisher nicht so erfolgreich oder unzumutbar waren, z. B. wegen starker Nebenwirkungen. Cannabis wurde bereits erfolgreich angewendet gegen Schmerzen, Krebs, Depression, Stress, Schlafstörung, Migräne, ADHS, MS und weitere Erkrankungen.

Da unsere Ärzte/Ärztinnen Dich nur mitbehandeln, muss Deine Krankheit bereits zuvor von einem Arzt persönlich festgestellt und ggf. behandelt worden sein. Hierfür musst Du im Fragebogen ein Dokument Deines Arztes hochladen, aus dem Deine Diagnose(n) hervorgeht, z. B. ein AU-Schein, Auszug aus Deiner Patientenakte, Entlassungsbrief, ärztliches Attest oder ähnlich. Falls Du einen solchen Nachweis nicht hast, kannst Du ihn jetzt einfach anfordern über unser online Formular.

Du kannst beliebig oft Rezepte anfordern, aber innerhalb von 30 Tagen nur für maximal 100 gr. Cannabisblüten oder 10 gr. THC-Extrakt.

Nach Auskunft der Bundesregierung wird es Patienten, die medizinisches Cannabis verschrieben bekommen, grundsätzlich möglich sein, am Straßenverkehr teilzunehmen. Patienten drohen keine Sanktion gemäß dem Straßenverkehrsgesetz, „wenn Cannabis aus der bestimmungsgemäßen Einnahme eines für einen konkreten Krankheitsfall verschriebenen Arzneimittels herrührt“, so die Bundesregierung weiter. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die Führerscheinstellen bei bestimmten Krankheiten, beispielsweise Epilepsie, die Fahrtauglichkeit grundsätzlich infrage stellen.

Das BfArM äußert sich zu dieser Frage wie folgt: „Ausreichend verlässliche wissenschaftliche Informationen zu dieser Frage liegen nicht vor. Insbesondere zu Beginn der Therapie sowie in der Findungsphase für die richtige Dosierung ist von einer aktiven Teilnahme am Straßenverkehr abzuraten. Ob bei stabiler Dosierung die Teilnahme am Straßenverkehr möglich ist, muss in jedem Einzelfall nach Rücksprache mit den Patientinnen und Patienten entschieden werden.“
(Quelle: hanfverband.de)

*Eine Online-Behandlung ist nur möglich, wenn je nach Einzelfallprüfung ein persönlicher Kontakt zwischen Patient und Arzt nicht nötig ist, insb. zur Einhaltung berufsrechtlicher Voraussetzungen gemäß § 630a IIBGB und gemäß Berufsordnung für Ärzte.

​** Hinweis vom 29.07.2022: Dies ist ein redaktioneller Beitrag. Kein Arzt hat daran mitgewirkt und es besteht keine Kooperation dieser Webseite oder eines Arztes mit dieser Apotheke. Jeder Nutzer kann und soll insb. im Fragebogen seine Wunschapotheke frei wählen.

NewsletterFür News zu neuen Services, Updates, COVID-19, Aktionen etc..

ACHTUNG: Suchtgefahr!

Falls Du süchtig bist oder wirst, findest Du Hilfe z. B. hier.

 

10 % bis 30 % (Fußnoten 1 & 2) der Cannabis-Konsumenten werden süchtig, d. h. sie können nicht aufhören, Cannabis zu konsumieren, obwohl es gesundheitliche und soziale Probleme verursacht.
Die Suchtgefahr ist bei Personen größer, die Cannabis häufiger und bereits als Jugendliche konsumieren.(3)
Süchtige haben auch ein höheres Risiko für andere negative Folgen, wie z. B. Probleme mit der Aufmerksamkeit, dem Gedächtnis und dem Lernen.

Folgende Anzeichen deuten auf eine Cannabis-Sucht hin (4):

- Verlangen nach Cannabis oder Entzugserscheinungen ohne Cannabis.
- Erfolgloser Versuch, mit dem Cannabiskonsum aufzuhören.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es körperliche oder psychische Probleme verursacht.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es Vernachlässigung oder sonstige Probleme mit Familie, Freunden oder Kollegen verursacht.
- Cannabiskonsum in riskanten Situationen, z. B. beim Autofahren.
- Mehr Cannabiskonsum als beabsichtigt oder viel Zeit mit Cannabis zu verbringen.
- Das Bedürfnis, mehr Cannabis zu konsumieren, um den gleichen Rausch zu erleben.

 

(1) Lopez-Quintero C, de los Cobos JP, Hasin DS, et al. Probability and predictors of transition from first use to dependence on nicotine, alcohol, cannabis, and cocaine: Results of the National Epidemiologic Survey on Alcohol and Related Conditions (NESARC). Drug and Alcohol Dependence. 2011;115(1-2):120-130.
(2) Hasin DS, Saha TD, Kerridge BT, et al. Prevalence of marijuana use disorders in the United States between 2001-2002 and 2012-2013. JAMA Psychiatry. 2015;72(12):1235-1242.
(3) Winters KC, Lee C-YS. Likelihood of developing an alcohol and cannabis use disorder during youth: association with recent use and age. Drug and Alcohol Dependence. 2008;92(1-3):239-247.
(4) American Psychiatric Association. Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (5th ed). Washington, DC; 2013.