Cannabis Rezept Online

Finde Deinen Arzt für
Cannabis-Rezepte

Cannabis Hanfpflanzen
Cannabis Hanfpflanze

3 Mio. Online Arzt-Behandlungen seit 2018

100% Rückerstattung bei Storno vor Arzttermin

91% Erfolgsquote gemäß Umfrage

3 Mio. online Arzt-Behandlungen seit 2018.

100% Behandlungsgarantie oder Geld zurück.

91% Erfolgsquote gemäß Umfrage

Bekannt aus:

Bekannt aus:

Cannabis Rezept Online Telemedizin
Starte Deine Cannabis-Therapie

Dafür musst Du nur einen Online-Fragebogen ausfüllen, Therapienachweise hochladen und einen der Ärzte auswählen für den späteren Videochat (wegen hoher Nachfrage zurzeit längere Wartezeiten). Achtung: Suchtgefahr!

Folgepatienten haben es gut

Du bist bereits Cannabispatient und weisst, welche Cannabisblüten Dir am besten helfen? Dann bestelle sie jetzt über die Apothekenplattform Canation und im Anschluss Dein Folgerezept, falls Du noch keines hast.

Rezept Online von Dr Ansay

So einfach geht´s

1. Rezept anfragen

Du musst zunächst online einen Fragebogen möglichst ausführlich beantworten und einen von einem Arzt unterschriebenen Nachweis hochladen über Deine Diagnose sowie bisherige Therapieversuche, z.B. vom Hausarzt. Ansonsten lehnt Dich der Arzt leider ab.

2. Arzt-Videochat

Dein Wunscharzt lädt Dich dann in einer seiner nächsten Sprechstunden per SMS zum Videochat ein. Der Arzt entscheidet, ob er ein entsprechendes Rezept ausstellt und sendet dieses an Dich oder direkt an Deine ausgewählte Versandapotheke.

3. Cannabis per Post

Sobald Du die Cannabisblüten bei der Versandapotheke direkt bezahlt hast und das Rezept dort eingeht, erhältst Du die Blüten per Post. Das funktioniert am besten, wenn Du für Folgerezepte die Apotheken-Plattform Canation nutzt.

Cannabis Rezept bestellen!

DrAnsay ist Deine Vermittlungsplattform für Cannabisärzte und Rezepte. Die medizinische Anwendung von Cannabis steht hierbei im Fokus, um besonders Schmerzpatienten und chronisch Erkrankten zu helfen.

Therapien
Diagnose
Blüten
Erstrezept
59€
andere Versuche erfolglos
Praxisarzt Diagnose liegt vor
nach Absprache mit dem Arzt
Folgerezept
39€
andere Versuche erfolglos
Praxisarzt Diagnose liegt vor
nach Absprache mit dem Arzt
Erstrezept59€
Folgerezept39€
Therapien andere Versuche erfolglos
Diagnose Praxisarzt Diagnose liegt vor
Blüten nach Absprache mit dem Arzt
Therapien andere Versuche erfolglos
Diagnose Praxisarzt Diagnose liegt vor
Blüten nach Absprache mit dem Arzt

News rund um Cannabis und Cannabislegalisierung

Cannabis Rezept THC

Mehrere Kategorien

CBD vs. THC: Was ist eigentlich der Unterschied?

Cannabis enthält über 113 verschiedene chemische Verbindungen, die als Cannabinoide bekannt sind. Cannabidiol (CBD) und Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) gehören wohl zu den…

Cannabis Rezepte Online bei Dr Ansay

Mehrere Kategorien

Karl sabotiert Cannabis Legalisierung

Staatsversagen Teil 1 Der am 26.10. von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach vorgestellte vage Plan zur Legalisierung von Cannabis zu Genusszwecken ist Sabotage, da er…

Mehrere Kategorien

Start des Cannabis Social Clubs

Es ist an der Zeit, Freunde! Cannabis darf endlich weiter emporsteigen, als Heilpflanze, als Lösung für vielerlei medizinische Probleme und bald auch als ganz legales…

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Neu hier?

Nachdem du den Online-Fragebogen ausgefüllt, deine Diagnose hochgeladen und den Bestellprozess abgeschlossen hast, erfolgt die Zahlung am Ende. Einer der verfügbaren Ärzte wird sich dann anschließend in der nächsten verfügbaren Sprechstunde bei dir melden und dir mal per SMS einen Link zum Video Chat senden.

Nach Überprüfung deiner Angaben wird entschieden, ob eine Cannabis-Therapie für dich sinnvoll ist. Bei Zustimmung erhältst du oder die von dir ausgewählte Apotheke welche du im bestellprozess aussuchst das Originalrezept per Post.

Du kannst dein Cannabis-Rezept grundsätzlich in jeder Apotheke in Deutschland einlösen. Während des Bestellprozesses hast du jedoch die Möglichkeit, eine der auf Cannabis spezialisierten Versandapotheken auszuwählen oder das Rezept an deine eigene Adresse senden zu lassen.

Da die Ärzte/Ärztinnen dich nur mitbehandeln, ist es erforderlich, dass deine Krankheit zuvor von einem Arzt persönlich festgestellt und gegebenenfalls behandelt wurde.

Bitte lade im Fragebogen ein Dokument deines Arztes hoch, aus dem deine Diagnose(n) hervorgeht, beispielsweise ein AU-Schein, ein Auszug aus deiner Patientenakte, ein Entlassungsbrief, ein ärztliches Attest oder Ähnliches. Falls du diesen Nachweis nicht besitzt, kannst du ihn jetzt unkompliziert über unser Online-Portal anfordern > Formular.

D. h. deine Beschwerden sind nicht anders therapierbar, Du hast also zuvor bereits andere geeignete Therapien erfolglos ausprobiert oder sie waren unzumutbar, z. B. wegen starker Nebenwirkungen.

Wenn der Arzt entscheidet, dass eine Behandlung mit Cannabis für Dich nicht angemessen ist, bekommst Du den vollen Betrag zurückerstattet. Die Ablehnungsmail wird die Gründe für die Ablehnung und ggf. benötigte Unterlagen oder weitere Schritte erklären.

Allgemein

  • Erstrezept: 59 €
  • Folgerezept: 39 €

Die angegebenen Preise gelten für die Privatrezepte und umfassen sowohl Porto als auch das Gespräch mit dem Arzt. Die meisten Menschen in DE sind GKV versichert und zahlen die Blüten sowie die Rezepte eigenständig, da diese Kosten in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.

Privatrezept bedeutet, dass die Medikamente nicht von der GKV übernommen werden. Ein Kassenrezept ist nur möglich, wenn bereits eine Kostenübernahme erfolgt ist. Unsere Ärzte können hier nicht helfen, da diese als „Mitbehandelnde Ärzte“ fungieren.

Medizinisches Cannabis kann entweder durch Inhalation mittels eines medizinisch zertifizierten Verdampfers oder oral in Form von Kapseln oder Tropfen eingenommen werden. Die Nutzung eines medizinischen Verdampfers wird aus medizinischer Sicht empfohlen, da dadurch eine präzisere Dosierung und somit eine bessere Steuerung der Wirkung erreicht werden können.

Sofern Cannabispatienten durch die Einnahme der Medikation nicht in ihrer Fahrtüchtigkeit eingeschränkt sind, dürfen sie am Straßenverkehr teilnehmen. Voraussetzung ist, dass die Patienten ein Fahrzeug sicher führen können. Eine konkrete Rechtsberatung kann im Einzelfall jedoch nur über einen Anwalt erfolgen.

Du kannst beliebig oft Rezepte anfordern, aber innerhalb von 30 Tagen nur für maximal 100 gr. Cannabisblüten oder 10 gr. THC-Extrakt.

Keine Sorge! Der Arzt wird Dir innerhalb seiner nächsten verfügbaren Sprechzeit erneut eine Einladung per SMS schicken.

Bestehende Patienten

Bist du bereits Cannabispatient und kennst die Cannabisblüten, die dir am besten helfen? Dann bestelle sie jetzt einfach über die Apothekenplattform Canation – optional kannst du anschließend auch gleich dein Folgerezept mitbestellen, falls du noch keines hast.

Wenn Du ins Ausland reisen möchtest und dabei Deine Cannabis-Medikation mitnehmen musst, kannst Du Dir eine „Bescheinigung für das Mitführen von Betäubungsmitteln im Rahmen einer ärztlichen Behandlung – Artikel 75 des Schengener Durchführungsabkommens“ besorgen. Bitte beachte jedoch, dass diese Bescheinigung aktuell nur in Verbindung mit einem Cannabis-Rezept erhältlich ist und zusätzlich 39 € kostet, bitte beachte auch, dass nicht alle unsere Ärzte diesen Service anbieten.

Du kannst die Bescheinigung am Ende des Bestellprozesses erwerben, bevor Du zur Zahlung gehst. Bitte beachte auch, dass nachdem die Bescheinigung vom Arzt ausgestellt wurde, sie vom örtlichen Gesundheitsamt abgestempelt werden muss. Es ist hilfreich, vor der Bestellung in Erfahrung zu bringen, welche örtlichen Bestimmungen im Einzelfall gelten, da manche Gesundheitsämter voraussetzen, dass ein Gesundheitsamt mit selbigem Wohnsitz des ausstellenden Arztes notwendig ist. Bitte informiere Dich auch vor Deiner Reise unbedingt über die Bestimmungen und Anforderungen Deines Ziellandes bezüglich der Mitnahme von Betäubungsmitteln.

Der Arzt stellt keinen offiziellen Patientenausweis aus, da dieser keine rechtliche Gültigkeit hat. Als Nachweis über den Patientenstatus dienen das BTM-Rezept, der abgestempelte Befundbogen und die Blüten in einem entsprechenden Gefäß, nachdem das Rezept bei der Apotheke eingelöst wurde. Es wird empfohlen, auch die Apothekenrechnung mitzuführen. Falls dennoch ein Patientenausweis gewünscht ist, kann dieser kostenfrei nach Erhalt eines Rezepts über die folgende Website bestellt werden.

Um deine hinterlegten Daten zu ändern, logge dich in dein Kundenkonto ein. Navigiere dann zu den Kontoeinstellungen oder dem Profilbereich. Dort findest du die Optionen zur Bearbeitung deiner persönlichen Informationen wie Name, Adresse oder Kontaktinformationen.

 

Nachdem du die gewünschten Änderungen vorgenommen hast, vergiss nicht, diese zu speichern, um sicherzustellen, dass dein Konto stets aktuell ist. Bitte beachte das die Änderungen erst bei deiner nächsten neuen Bestellung aktiv sind.

Wenn du dein Kundenkonto löschen willst, finden wir das schade. Aber klar, du hast die Wahl, dein Konto löschen zu lassen. Schreib einfach dem Support.

 

Beachte bitte, dass die Ärzte gesetzlich dazu verpflichtet sind, medizinische Daten über dich und deine Behandlungen, für 10 Jahre nach dem Abschluss der letzten Behandlung aufzubewahren. Die Daten werden nur für Dokumentationszwecke genutzt.

Noch Fragen ?

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Ein Erstrezept kostet 59 €, ein Folgerezept 39 € (Gilt für das Privatrezept). Beachte, dass Beratungstermine nur privat bezahlt werden können und Behandlungen welche über unsere Plattform vorgenommen werden, nicht über eine gesetzliche Krankenkasse erstattet werden. Anträge für die Erstattung können nur von niedergelassenen Ärzten mit Kassensitz durchgeführt werden.

Keine Sorge! Der Arzt wird Dir innerhalb seiner nächsten Sprechzeit bei Gelegenheit erneut eine Einladung per SMS schicken.

Grundsätzlich kannst Du Dein Rezept für medizinisches Cannabis bei jeder Apotheke in Deutschland einlösen. Es gibt in Deutschland jedoch Versandapotheken, die sich auf Cannabisrezepte spezialisiert haben. So gelingt das Einlösen des Rezeptes schnell und einfach von zu Hause aus. Das Präparat wird per Post zugeschickt. Du erhältst das Präparat daher in der Regel innerhalb von wenigen Tagen nach Deinem Arztgespräch. Selbstverständlich unterstützen wir Dich für einen reibungslosen und schnellen Ablauf, z. B. kannst Du bei DrAnsay im Bestellprozess ganz bequem auswählen, ob Du das Rezept nach Hause oder an eine ausgewählte Apotheke schicken lässt.

D. h. Deine Beschwerden sind nicht anders therapierbar, Du hast also zuvor bereits andere geeignete Therapien erfolglos ausprobiert oder sie waren unzumutbar, z. B. wegen starker Nebenwirkungen.

 

Da unsere Ärzte/Ärztinnen Dich nur mitbehandeln, muss Deine Krankheit bereits zuvor von einem Arzt persönlich festgestellt und ggf. behandelt worden sein. Hierfür musst Du im Fragebogen ein Dokument Deines Arztes hochladen, aus dem Deine Diagnose(n) hervorgeht, z. B. ein AU-Schein, Auszug aus Deiner Patientenakte, Entlassungsbrief, ärztliches Attest oder ähnlich. Falls Du einen solchen Nachweis nicht hast, kannst Du ihn jetzt einfach anfordern über unser online Formular.

Du kannst beliebig oft Rezepte anfordern, aber innerhalb von 30 Tagen nur für maximal 100 gr. Cannabisblüten oder 10 gr. THC-Extrakt.

 

Sofern Cannabispatienten durch die Einnahme der Medikation nicht in ihrer Fahrtüchtigkeit eingeschränkt sind, dürfen sie am Straßenverkehr teilnehmen. Voraussetzung ist, dass die Patienten ein Fahrzeug sicher führen können.

Eine Rechtsberatung kann im Einzelfall jedoch nur über einen Rechtsanwalt erfolgen

Unsere Ärzte stellen keinen Patientenausweis aus, da dieser keine offizielle Rechtsgültigkeit besitzt. Stattdessen dient das ausgestellte BTM-Rezept, welches nach Einlösung bei der Apotheke abgestempelt wird, in Verbindung mit dem ausgestellten Befundbogen sowie den Blüten der Apotheke im entsprechenden Gefäß als ausreichender Nachweis über den Patientenstatus.

Wenn du ins Ausland reisen möchtest und dabei deine Cannabis-Medikation mitnehmen musst, kannst du dir eine „Bescheinigung für das Mitführen von Betäubungsmitteln im Rahmen einer ärztlichen Behandlung – Artikel 75 des Schengener Durchführungsabkommens“ besorgen. Bitte beachte jedoch, dass diese Bescheinigung aktuell nur in Verbindung mit einem Cannabis-Rezept erhältlich ist und zusätzlich 39 € kostet, bitte beachte auch dass nicht alle unsere Ärzte diesen Service anbieten.

Du kannst die Bescheinigung am Ende des Bestellprozesses erwerben, bevor du zur Zahlung gehst. Bitte beachte auch, dass nachdem die Bescheinigung vom Arzt ausgestellt wurde, sie vom örtlichen Gesundheitsamt abgestempelt werden muss. Es ist hilfreich, vor der Bestellung in Erfahrung zu bringen, welche örtlichen Bestimmungen im Einzelfall gelten, da manche Gesundheitsämter voraussetzen, dass ein Gesundheitsamt mit selbigem Wohnsitz des ausstellenden Arztes notwendig ist. Bitte informiere dich auch vor deiner Reise unbedingt über die Bestimmungen und Anforderungen deines Ziellandes bezüglich der Mitnahme von Betäubungsmitteln.

Unser Kundensupport steht Dir zuverlässig und kompetent zu allen Fragen rund um Cannabis zur Verfügung. Hierfür haben wir extra für unsere Cannabispatienten eine WhatsApp Business Nummer eingerichtet, hier erreichst Du unsere ausgebildeten Customer Support Agents. Zuverlässsig, hilfreich und gut!

Falls Du schwer krank bist, beantrage bei Deiner Krankenversicherung mithilfe eines Praxis-Arztes die Kosten-Übernahme für Deine Cannabisblüten, ausdrücklich auch für den Fall, dass die Folgerezepte nicht vom selben Arzt ausgestellt werden. Dann musst Du i.d.R. nichts für die Blüten zahlen. Beim Antrag können wir oder die Ärzte von unserer Plattform Dir leider nicht helfen.

* Eine Online-Behandlung ist nur möglich, wenn je nach strenger Einzelfallprüfung ein persönlicher Arzt-Kontakt nicht nötig ist. Deine Anfrage nach einer Cannabis-Therapie ist nur Dein unverbindlicher Wunsch, da nur der Arzt entscheidet, welche Therapie er Dir empfiehlt, insb. ob und welche Cannabisblüten in Deinem Einzelfall geeignet sein könnten. Ein Cannabis-Rezept kannst Du nur erhalten, wenn Du Nachweise hochlädst, dass ein Praxisarzt Deine Krankheit diagnostiziert hat und alle anderen zumutbaren Therapieversuche erfolglos waren. Du kannst zwar eine bestimmte Cannabissorte als Wunsch angeben. Du hast aber keinen Anspruch darauf, da die Therapie- und Arzneientscheidung einzig und allein dem Arzt obliegt, der auch allein bestimmt, ob und welche Cannabissorte, THC-Konzentration und Menge im Einzelfall am besten geeignet ist.

** Die angegeben Preise sind nur eine Kaution, die Du zurückerhältst, falls es nicht zur Arzt-Behandlung kommt. Falls Du behandelt wirst, wird die Kaution verrechnet mit den Gebühren in selber Höhe, die der Arzt Dir nach der Behandlung in Rechnung stellt gemäß GOÄ, so dass Du dann also nichts weiter zahlen musst.

Hinweis: Diese Website ist eine Plattform für Patienten, Ärzte und Apotheken ohne deren Mitwirkung alle Inhalte erstellt wurden zu redaktionellen Zwecken. Es wird keine Apotheke zugewiesen. Jeder Nutzer kann und soll insb. im Fragebogen seine Wunschapotheke frei wählen. Alle Apotheken sind eingeladen, an dieser Plattform kostenlos teilzunehmen.

Kontaktformular

✓ NEU: Live-Chat exklusiv für Neukunden!
Dienstag bis Donnerstag, 9 - 11 Uhr.

Mo.–Fr. (8–17 Uhr):

Tipp: Für eine schnelle Rückmeldung nutze unser Kontaktformular. Du kannst sicher sein, dass Du zeitnah eine Antwort erhältst. Vergiss nicht, auch in Deinem Spam-Ordner nachzusehen, um sicherzustellen, dass unsere E-Mails nicht übersehen werden.

Di. - Fr. (8:30 - 11:30 Uhr): - Nur für Neukunden
 Live-Textchat

Trage Dich jetzt hier mit Deiner Emailadresse ein und erhalte alle Audios und Infos zu den Lunchtime Friends.

ACHTUNG: Suchtgefahr!

Falls Du süchtig bist oder wirst, findest Du Hilfe z. B. hier.

 

10 % bis 30 % (Fußnoten 1 & 2) der Cannabis-Konsumenten werden süchtig, d. h. sie können nicht aufhören, Cannabis zu konsumieren, obwohl es gesundheitliche und soziale Probleme verursacht.
Die Suchtgefahr ist bei Personen größer, die Cannabis häufiger und bereits als Jugendliche konsumieren.(3)
Süchtige haben auch ein höheres Risiko für andere negative Folgen, wie z. B. Probleme mit der Aufmerksamkeit, dem Gedächtnis und dem Lernen.

Folgende Anzeichen deuten auf eine Cannabis-Sucht hin (4):

- Verlangen nach Cannabis oder Entzugserscheinungen ohne Cannabis.
- Erfolgloser Versuch, mit dem Cannabiskonsum aufzuhören.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es körperliche oder psychische Probleme verursacht.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es Vernachlässigung oder sonstige Probleme mit Familie, Freunden oder Kollegen verursacht.
- Cannabiskonsum in riskanten Situationen, z. B. beim Autofahren.
- Mehr Cannabiskonsum als beabsichtigt oder viel Zeit mit Cannabis zu verbringen.
- Das Bedürfnis, mehr Cannabis zu konsumieren, um den gleichen Rausch zu erleben.

 

(1) Lopez-Quintero C, de los Cobos JP, Hasin DS, et al. Probability and predictors of transition from first use to dependence on nicotine, alcohol, cannabis, and cocaine: Results of the National Epidemiologic Survey on Alcohol and Related Conditions (NESARC). Drug and Alcohol Dependence. 2011;115(1-2):120-130.
(2) Hasin DS, Saha TD, Kerridge BT, et al. Prevalence of marijuana use disorders in the United States between 2001-2002 and 2012-2013. JAMA Psychiatry. 2015;72(12):1235-1242.
(3) Winters KC, Lee C-YS. Likelihood of developing an alcohol and cannabis use disorder during youth: association with recent use and age. Drug and Alcohol Dependence. 2008;92(1-3):239-247.
(4) American Psychiatric Association. Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (5th ed). Washington, DC; 2013.

WICHTIG:

Du kannst im folgenden Fragebogen für diese „5 Min. AU“ ohne Gespräch eine Arzt-Adresse in allen deutschen Städten auswählen, die dann auch auf Deiner deutschen Krankschreibung steht.

Falls Dein Arbeitgeber jedoch streng ist, wähle auf der Startseite lieber die AU per Videochat mit deutschem Arzt inkl. 100% Lohngarantie!:

Denn Dein Arbeitgeber kann einen Unterschied der „5 Min. AU“ zur normalen AU vom Praxisarzt nur erkennen, falls er so misstrauisch ist, dass er bei der Ärztekammer vergeblich nachfragt. Alle Privatärzte für die „5 Min. AU“ sind nämlich international tätig und daher nur im Ausland registriert.
Deren Krankschreibungen sind aber rechtlich genauso gültig wie von einem deutschen Arzt, da das Gesetz nur eine „ärztliche Bescheinigung“ fordert, also ohne Beschränkung auf den Ort der Arztzulassung (§ 5 Absatz 1, Satz 2 EntgFG).
Zur Aufklärung Deines Arbeitgebers sende ihm gern unser Info-Schreiben. Zudem gibt es vereinzelt Gerichte, die im Streitfall den Beweiswert einer AU mit Videochat viel höher bewerten, da sie behaupten, die Videochat-Pflicht für Kassenärzte gelte auch für Privatärzte.