Der Zusammenhang zwischen Schmerz und Müdigkeit

Inhalt

Schmerz und Müdigkeit sind zwei unangenehme Empfindungen, die oft Hand in Hand gehen. Viele Menschen haben die Erfahrung gemacht, dass sie sich müde fühlen, wenn sie Schmerzen haben, und umgekehrt. Doch was ist der Zusammenhang zwischen diesen beiden Zuständen?

Forscher und Mediziner haben herausgefunden, dass Schmerz und Müdigkeit eng miteinander verbunden sind, sowohl auf physiologischer als auch auf psychologischer Ebene. Schmerz kann Müdigkeit verursachen, indem er den Körper belastet und die Schlafqualität beeinträchtigt. Gleichzeitig kann Müdigkeit die Schmerzwahrnehmung verstärken und die Bewältigung von Schmerzen erschweren.

Stress: Die Hauptursache für Schmerzen

Eine der Hauptursachen für die Verbindung zwischen Schmerz und Müdigkeit ist der Stress, den Schmerzen auf den Körper ausüben. Schmerzhafte Zustände, sei es durch Verletzungen, chronische Erkrankungen oder andere Ursachen, setzen den Körper unter Stress. Dieser Stress kann zu einem Anstieg des Stresshormons Cortisol führen, das wiederum die Müdigkeit verstärken kann.

Darüber hinaus kann Schmerz direkt die Qualität des Schlafes beeinflussen. Menschen mit Schmerzen haben oft Schwierigkeiten, einzuschlafen oder durchzuschlafen, da die Schmerzen sie wach halten oder in flachen Schlafphasen halten. Dies kann zu einem Teufelskreis führen, da unzureichender Schlaf wiederum die Schmerzwahrnehmung erhöhen und die Müdigkeit verstärken kann.

Auch unsere Emotionen spielen eine große Rolle

Auf der psychologischen Ebene können Schmerzen auch zu Müdigkeit führen, indem sie die Stimmung beeinträchtigen und emotionale Erschöpfung verursachen. Chronische Schmerzen können zu Depressionen und Angstzuständen führen, die wiederum die Müdigkeit verstärken können.

Um den Zusammenhang zwischen Schmerz und Müdigkeit zu bewältigen, ist es wichtig, sowohl die Schmerzen als auch die Müdigkeit zu behandeln. Dies kann verschiedene Ansätze umfassen, von medizinischen Behandlungen bis hin zu Lebensstiländerungen.

DrAnsay Services bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen an, die Menschen dabei unterstützen können, Schmerzen und Müdigkeit zu bewältigen. Durch die Möglichkeit, online von einem Arzt krankschreiben zu lassen, können Patienten die notwendige Ruhe und Erholung erhalten, um mit ihren Schmerzen umzugehen und die Müdigkeit zu bekämpfen. Darüber hinaus bietet DrAnsay Services auch die Möglichkeit, Cannabis auf Rezept zu erhalten, das bei einigen Menschen zur Linderung von Schmerzen und zur Verbesserung der Schlafqualität beitragen kann. Zusätzlich können Arzneirezepte gegen Schmerzen individuell angepasste Behandlungen bieten, um Schmerzen zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern.

Ganz grundsätzlich ist der Zusammenhang zwischen Schmerz und Müdigkeit komplex und vielschichtig. Durch eine ganzheitliche Herangehensweise, die sowohl medizinische Behandlungen als auch Lebensstiländerungen umfasst, können Menschen lernen, mit Schmerzen und Müdigkeit umzugehen und ihre Lebensqualität zu verbessern.

Schmerzen und Müdigkeit hängen häufig zusammen

Insgesamt zeigt sich, dass der Zusammenhang zwischen Schmerz und Müdigkeit tiefgreifend ist und verschiedene Aspekte des Körpers und der Psyche betrifft. Sowohl physiologische als auch psychologische Faktoren spielen eine Rolle bei der Entstehung und Verschlimmerung dieser beiden Zustände. Es ist wichtig, diesen Zusammenhang zu verstehen, um effektive Strategien zur Bewältigung von Schmerzen und Müdigkeit zu entwickeln.

Die Dienstleistungen von DrAnsay Services bieten eine wertvolle Unterstützung für Menschen, die mit Schmerzen und Müdigkeit zu kämpfen haben. Durch die Möglichkeit, online ärztliche Unterstützung zu erhalten, sowie durch die Verschreibung von Cannabis auf Rezept und individuell angepassten Arzneirezepten gegen Schmerzen, können Patienten gezielt behandelt werden, um ihre Lebensqualität zu verbessern und ihre Beschwerden zu lindern.

Letztendlich ist es entscheidend, dass Menschen, die unter Schmerzen und Müdigkeit leiden, Unterstützung suchen und verschiedene Behandlungsoptionen in Betracht ziehen, um eine ganzheitliche Lösung für ihre Beschwerden zu finden.

Loading

Trage Dich jetzt hier mit Deiner Emailadresse ein und erhalte alle Audios und Infos zu den Lunchtime Friends.

ACHTUNG: Suchtgefahr!

Falls Du süchtig bist oder wirst, findest Du Hilfe z. B. hier.

 

10 % bis 30 % (Fußnoten 1 & 2) der Cannabis-Konsumenten werden süchtig, d. h. sie können nicht aufhören, Cannabis zu konsumieren, obwohl es gesundheitliche und soziale Probleme verursacht.
Die Suchtgefahr ist bei Personen größer, die Cannabis häufiger und bereits als Jugendliche konsumieren.(3)
Süchtige haben auch ein höheres Risiko für andere negative Folgen, wie z. B. Probleme mit der Aufmerksamkeit, dem Gedächtnis und dem Lernen.

Folgende Anzeichen deuten auf eine Cannabis-Sucht hin (4):

- Verlangen nach Cannabis oder Entzugserscheinungen ohne Cannabis.
- Erfolgloser Versuch, mit dem Cannabiskonsum aufzuhören.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es körperliche oder psychische Probleme verursacht.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es Vernachlässigung oder sonstige Probleme mit Familie, Freunden oder Kollegen verursacht.
- Cannabiskonsum in riskanten Situationen, z. B. beim Autofahren.
- Mehr Cannabiskonsum als beabsichtigt oder viel Zeit mit Cannabis zu verbringen.
- Das Bedürfnis, mehr Cannabis zu konsumieren, um den gleichen Rausch zu erleben.

 

(1) Lopez-Quintero C, de los Cobos JP, Hasin DS, et al. Probability and predictors of transition from first use to dependence on nicotine, alcohol, cannabis, and cocaine: Results of the National Epidemiologic Survey on Alcohol and Related Conditions (NESARC). Drug and Alcohol Dependence. 2011;115(1-2):120-130.
(2) Hasin DS, Saha TD, Kerridge BT, et al. Prevalence of marijuana use disorders in the United States between 2001-2002 and 2012-2013. JAMA Psychiatry. 2015;72(12):1235-1242.
(3) Winters KC, Lee C-YS. Likelihood of developing an alcohol and cannabis use disorder during youth: association with recent use and age. Drug and Alcohol Dependence. 2008;92(1-3):239-247.
(4) American Psychiatric Association. Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (5th ed). Washington, DC; 2013.

WICHTIG:

Du kannst im folgenden Fragebogen für diese „5 Min. AU“ ohne Gespräch eine Arzt-Adresse in allen deutschen Städten auswählen, die dann auch auf Deiner deutschen Krankschreibung steht.

Falls Dein Arbeitgeber jedoch streng ist, wähle auf der Startseite lieber die AU per Videochat mit deutschem Arzt inkl. 100% Lohngarantie!:

Denn Dein Arbeitgeber kann einen Unterschied der „5 Min. AU“ zur normalen AU vom Praxisarzt nur erkennen, falls er so misstrauisch ist, dass er bei der Ärztekammer vergeblich nachfragt. Alle Privatärzte für die „5 Min. AU“ sind nämlich international tätig und daher nur im Ausland registriert.
Deren Krankschreibungen sind aber rechtlich genauso gültig wie von einem deutschen Arzt, da das Gesetz nur eine „ärztliche Bescheinigung“ fordert, also ohne Beschränkung auf den Ort der Arztzulassung (§ 5 Absatz 1, Satz 2 EntgFG).
Zur Aufklärung Deines Arbeitgebers sende ihm gern unser Info-Schreiben. Zudem gibt es vereinzelt Gerichte, die im Streitfall den Beweiswert einer AU mit Videochat viel höher bewerten, da sie behaupten, die Videochat-Pflicht für Kassenärzte gelte auch für Privatärzte.