Aphten im Mund: Was ist das und wie werde ich sie wieder los?

Inhalt

Hast du schon einmal schmerzhafte kleine Wunden im Mund bemerkt, die sich hartnäckig halten und dich beim Essen oder Sprechen stören? Möglicherweise handelt es sich dabei um Aphten. Diese lästigen Geschwüre im Mund können sehr unangenehm sein und oft lange Zeit dauern, bis sie abheilen. Doch was sind Aphten genau und was kannst du tun, um sie loszuwerden?

Aber gehen wir zurück zum Ursprung – was sind eigentlich Apthen?

Was sind Aphten?

Aphten, auch bekannt als Mundgeschwüre oder Aphthous Ulcers, sind schmerzhafte Läsionen, die im Mundinneren auftreten können. Sie erscheinen meist als kleine weiße oder gelbliche Flecken mit einem roten Rand umgeben. Diese können an den Innenseiten der Lippen, an der Zunge, am Gaumen oder an den Wangen auftreten.

Obwohl ihre genaue Ursache nicht vollständig verstanden ist, können verschiedene Faktoren zu ihrer Entwicklung beitragen, darunter Stress, Verletzungen im Mund, hormonelle Veränderungen oder bestimmte Nahrungsmittel.

Wie werde ich Aphten wieder los?

Obwohl Aphten oft von selbst heilen, können sie sehr unangenehm sein und das tägliche Leben beeinträchtigen. Hier sind einige Tipps, wie du sie effektiv behandeln und ihre Heilung beschleunigen kannst:

  • Mundhygiene: Eine gute Mundhygiene ist entscheidend, um die Heilung von Aphten zu fördern und Infektionen zu vermeiden. Spüle deinen Mund regelmäßig mit warmem Salzwasser, um die Wunden sauber zu halten.
  • Schmerzlinderung: Um die Schmerzen zu lindern, die durch Aphten verursacht werden, kannst du spezielle Mundspülungen oder Gele verwenden, die Benzocain oder Lidocain enthalten. Diese können sowohl die Schmerzen reduzieren als auch eine Schutzschicht über die Wunde legen, um sie vor weiteren Reizungen zu schützen.
  • Vermeidung von Reizstoffen: Vermeide scharfe, säurehaltige oder grobe Lebensmittel, die die Aphten zusätzlich reizen könnten. Iss stattdessen weiche und leicht verdauliche Nahrungsmittel, die den Heilungsprozess nicht beeinträchtigen.
  • Stressmanagement: Da Stress ein potenzieller Auslöser für Aphten sein kann, ist es wichtig, Stress abzubauen und Entspannungstechniken wie Meditation, Yoga oder Atemübungen in deinen Alltag zu integrieren.
  • Behandlung von Grunderkrankungen: In einigen Fällen können Aphten ein Symptom einer zugrunde liegenden Erkrankung sein, wie z.B. einer Immunstörung. Wenn du regelmäßig unter Aphten leidest, solltest du einen Arzt aufsuchen, um eine mögliche Grunderkrankung auszuschließen oder zu behandeln.

Dr. Ansay: Dein Online-Arzneirezept-Service

Wenn du unter besonders hartnäckigen oder häufig auftretenden Aphten leidest und eine spezielle Behandlung benötigst, kann es sinnvoll sein, einen Arzt aufzusuchen. Mit dem Online-Arzneirezept-Service von Dr. Ansay kannst du bequem von zu Hause aus eine ärztliche Beratung erhalten und bei Bedarf ein Rezept für geeignete Medikamente zur Behandlung von Aphten erhalten.

Dieser Service bietet eine schnelle und diskrete Möglichkeit, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, ohne lange Wartezeiten in der Arztpraxis. Besuche einfach die Website von Dr. Ansay und vereinbare eine Online-Beratung, um deine Beschwerden effektiv zu behandeln und dich schnell wieder wohlzufühlen.

Aphten im Mund: Nervig aber behandelbar

Aphten im Mund können eine lästige und schmerzhafte Angelegenheit sein, die das tägliche Leben beeinträchtigen. Doch mit den richtigen Behandlungsmethoden und einer guten Mundhygiene können sie effektiv behandelt und ihre Heilung beschleunigt werden. Durch regelmäßige Spülungen, die Vermeidung von Reizstoffen und gezielte Schmerzlinderung können die Beschwerden gelindert werden. Bei hartnäckigen oder wiederkehrenden Aphten ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um eine geeignete Behandlung zu erhalten und mögliche Grunderkrankungen auszuschließen.

Der Online-Arzneirezept-Service von Dr. Ansay bietet eine bequeme und diskrete Möglichkeit, medizinische Hilfe bei Aphten zu erhalten. Mit einer einfachen Online-Beratung kannst du ein Rezept für die geeigneten Medikamente erhalten und dich schnell wieder wohl fühlen. Denke daran, dass eine gute Mundhygiene und Stressmanagement ebenfalls wichtige Maßnahmen sind, um Aphten vorzubeugen und ihre Heilung zu unterstützen.

Loading

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Mehr zu diesen Themen findest Du auch auf unserem Instagram – oder Telegram Channel.

Hinweis: Dieser journalistische Beitrag ohne jegliche Haftung enthält keine Heilversprechen, Werbung oder ärztliche Beratung.

Trage Dich jetzt hier mit Deiner Emailadresse ein und erhalte alle Audios und Infos zu den Lunchtime Friends.

ACHTUNG: Suchtgefahr!

Falls Du süchtig bist oder wirst, findest Du Hilfe z. B. hier.

 

10 % bis 30 % (Fußnoten 1 & 2) der Cannabis-Konsumenten werden süchtig, d. h. sie können nicht aufhören, Cannabis zu konsumieren, obwohl es gesundheitliche und soziale Probleme verursacht.
Die Suchtgefahr ist bei Personen größer, die Cannabis häufiger und bereits als Jugendliche konsumieren.(3)
Süchtige haben auch ein höheres Risiko für andere negative Folgen, wie z. B. Probleme mit der Aufmerksamkeit, dem Gedächtnis und dem Lernen.

Folgende Anzeichen deuten auf eine Cannabis-Sucht hin (4):

- Verlangen nach Cannabis oder Entzugserscheinungen ohne Cannabis.
- Erfolgloser Versuch, mit dem Cannabiskonsum aufzuhören.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es körperliche oder psychische Probleme verursacht.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es Vernachlässigung oder sonstige Probleme mit Familie, Freunden oder Kollegen verursacht.
- Cannabiskonsum in riskanten Situationen, z. B. beim Autofahren.
- Mehr Cannabiskonsum als beabsichtigt oder viel Zeit mit Cannabis zu verbringen.
- Das Bedürfnis, mehr Cannabis zu konsumieren, um den gleichen Rausch zu erleben.

 

(1) Lopez-Quintero C, de los Cobos JP, Hasin DS, et al. Probability and predictors of transition from first use to dependence on nicotine, alcohol, cannabis, and cocaine: Results of the National Epidemiologic Survey on Alcohol and Related Conditions (NESARC). Drug and Alcohol Dependence. 2011;115(1-2):120-130.
(2) Hasin DS, Saha TD, Kerridge BT, et al. Prevalence of marijuana use disorders in the United States between 2001-2002 and 2012-2013. JAMA Psychiatry. 2015;72(12):1235-1242.
(3) Winters KC, Lee C-YS. Likelihood of developing an alcohol and cannabis use disorder during youth: association with recent use and age. Drug and Alcohol Dependence. 2008;92(1-3):239-247.
(4) American Psychiatric Association. Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (5th ed). Washington, DC; 2013.

WICHTIG:

Du kannst im folgenden Fragebogen für diese „5 Min. AU“ ohne Gespräch eine Arzt-Adresse in allen deutschen Städten auswählen, die dann auch auf Deiner deutschen Krankschreibung steht.

Falls Dein Arbeitgeber jedoch streng ist, wähle auf der Startseite lieber die AU per Videochat mit deutschem Arzt inkl. 100% Lohngarantie!:

Denn Dein Arbeitgeber kann einen Unterschied der „5 Min. AU“ zur normalen AU vom Praxisarzt nur erkennen, falls er so misstrauisch ist, dass er bei der Ärztekammer vergeblich nachfragt. Alle Privatärzte für die „5 Min. AU“ sind nämlich international tätig und daher nur im Ausland registriert.
Deren Krankschreibungen sind aber rechtlich genauso gültig wie von einem deutschen Arzt, da das Gesetz nur eine „ärztliche Bescheinigung“ fordert, also ohne Beschränkung auf den Ort der Arztzulassung (§ 5 Absatz 1, Satz 2 EntgFG).
Zur Aufklärung Deines Arbeitgebers sende ihm gern unser Info-Schreiben. Zudem gibt es vereinzelt Gerichte, die im Streitfall den Beweiswert einer AU mit Videochat viel höher bewerten, da sie behaupten, die Videochat-Pflicht für Kassenärzte gelte auch für Privatärzte.