Bluthochdruck im Sommer: Gesund genießen trotz Hitze!

Inhalt

Sommer, Sonne, gute Laune – die warmen Tage haben viel zu bieten! Doch für Menschen mit Bluthochdruck kann der Sommer eine besondere Herausforderung sein. Lass uns gemeinsam entdecken, wie Du Deinen Blutdruck in den heißen Monaten in Schach hältst und das Beste aus der warmen Jahreszeit herausholst. Du willst nicht länger von Deinem Blutdruck eingeschränkt werden und Deine Lebensqualität immens verbessern, wir zeigen Dir, wie Du im Sommer gut zurechtkommst, auch wenn Dein Blutdruck Probleme bereitet.

Was bedeutet es, Bluthochdruck im Sommer zu haben?

Bevor wir in die Details eintauchen, lass uns kurz klären, was genau Bluthochdruck ist und warum er im Sommer problematisch sein kann. Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, ist ein Zustand, bei dem der Druck des Blutes in den Arterien erhöht ist. Die Hitze des Sommers kann zu einer Erweiterung der Blutgefäße führen, was Deinen Blutdruck weiter steigen lässt. Also was tun, wenn es drückt und beschwerlich wird.

4 Dinge, die du bei Bluthochdruck im Sommer tun kannst

Aber keine Sorge, es gibt viele Maßnahmen die Du ergreifen kannst, um Deinen Blutdruck trotz der sommerlichen Bedingungen unter Kontrolle zu halten:

  1. Flüssigkeitszufuhr: Achte darauf, ausreichend Wasser zu trinken, um Deinen Körper gut hydriert zu halten. Dadurch unterstützt du auch die Regulierung deines Blutdrucks. Mitunter vergisst man wirklich zu trinken, Trink-Apps können Dir hierbei helfen. Mittlerweile gibt es unterhaltsame Apps, bei denen Du Deinen Pflanzen-Charakter beispielsweise gisst, wenn Du was trinkst. So macht trinken Spaß und auch die Erinnerungsfunktionen dieser Apps sind besonders nützlich.
  2. Leichte Bewegung: Engagiere Dich in moderater Bewegung wie Spaziergängen, Radfahren oder Schwimmen. Dies fördert die Durchblutung und hilft, Deinen Blutdruck zu senken. Achte darauf Dich nicht zu überanstrengen und vermeide in jedem Fall die Mittagshitze.
  3. Gesunde Ernährung: Setze auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und magerem Eiweiß. Reduziere Salz und verarbeitete Lebensmittel, da diese Deinen Blutdruck erhöhen können.
  4. Stressreduktion: Entspannungstechniken, wie Yoga oder Meditation können Dir helfen, Stress abzubauen und somit den Blutdruck zu senken.
Bluthochdruck messen im Sommer

Ein besonderer Life-Hack: Entspannende Lavendel-Aloe-Vera-Kompresse

Jetzt kommt der spannende Teil: Ein besonderer Life-Hack. Diese beruhigende Lavendel-Aloe-Vera-Kompresse hat sich als äußerst wirksam erwiesen, um den Blutdruck zu senken und gleichzeitig eine erfrischende Abkühlung zu bieten. Und so kannst Du sie herstellen:

Zutaten:

1 Handvoll getrocknete Lavendelblüten

2 Esslöffel frisches Aloe-Vera-Gel

1 Tasse heißes Wasser

Anleitung:

Gib die getrockneten Lavendelblüten in eine hitzebeständige Schüssel.

Gieße das heiße Wasser über die Lavendelblüten und lasse es etwa 10 Minuten ziehen.

Gieße die Lavendelmischung durch ein Sieb, um die Blüten zu entfernen, und fange die Flüssigkeit in einer anderen Schüssel auf.

Gib das frische Aloe-Vera-Gel zur Lavendelinfusion hinzu und rühre es gut um.

Tauche ein sauberes Tuch in die Lavendel-Aloe-Vera-Mischung und wringe es leicht aus.

Lege das Tuch auf deine Stirn, deine Handgelenke oder deinen Nacken und entspanne dich für einige Minuten.

Diese einfache DIY-Kompresse kann Wunder wirken, um dich zu beruhigen, den Blutdruck zu senken und dir an heißen Tagen Erleichterung zu verschaffen.

Das ultimative Fazit

Der Sommer muss nicht länger eine Sorge für Dich und Menschen mit Bluthochdruck sein. Mit den richtigen Maßnahmen und unserem besonderen Life-Hack kannst Du die warmen Tage in vollen Zügen genießen, ohne Deine Gesundheit zu vernachlässigen. Denke daran, auf Deine Flüssigkeitszufuhr zu achten, Dich leicht zu bewegen, eine gesunde Ernährung beizubehalten und Stress abzubauen. 

Nimm Dir die Zeit, unsere DIY-Lavendel-Aloe-Vera-Kompresse auszuprobieren und die erfrischende Wirkung zu spüren. Wir hoffen, dass Dich diese Tipps inspirieren und Dir dabei helfen, diesen Sommer gesund und glücklich zu verbringen. Verliere keine Zeit und genieße jeden Moment unter der warmen Sonne! In diesem Sinne wünschen wir Dir einen wundervollen Sommer voller Gesundheit und Freude!

Loading

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Marat Weibert
Marat Weibert
8 Monate zuvor

Danke euch für Tipps, ich werde sie ausprobieren.

Haberlah
Haberlah
8 Monate zuvor

Blödsinn. Bei einer Erweiterung der Blutgefäße sinkt der Blutdruck. Deswegen gibt man Hypertonikern ja auch z.B. ACE-Hemmer, die ebenfalls gefäßerweiternd wirken.

Mehr zu diesen Themen findest Du auch auf unserem Instagram – oder Telegram Channel.

Hinweis: Dieser journalistische Beitrag ohne jegliche Haftung enthält keine Heilversprechen, Werbung oder ärztliche Beratung.

Trage Dich jetzt hier mit Deiner Emailadresse ein und erhalte alle Audios und Infos zu den Lunchtime Friends.

ACHTUNG: Suchtgefahr!

Falls Du süchtig bist oder wirst, findest Du Hilfe z. B. hier.

 

10 % bis 30 % (Fußnoten 1 & 2) der Cannabis-Konsumenten werden süchtig, d. h. sie können nicht aufhören, Cannabis zu konsumieren, obwohl es gesundheitliche und soziale Probleme verursacht.
Die Suchtgefahr ist bei Personen größer, die Cannabis häufiger und bereits als Jugendliche konsumieren.(3)
Süchtige haben auch ein höheres Risiko für andere negative Folgen, wie z. B. Probleme mit der Aufmerksamkeit, dem Gedächtnis und dem Lernen.

Folgende Anzeichen deuten auf eine Cannabis-Sucht hin (4):

- Verlangen nach Cannabis oder Entzugserscheinungen ohne Cannabis.
- Erfolgloser Versuch, mit dem Cannabiskonsum aufzuhören.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es körperliche oder psychische Probleme verursacht.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es Vernachlässigung oder sonstige Probleme mit Familie, Freunden oder Kollegen verursacht.
- Cannabiskonsum in riskanten Situationen, z. B. beim Autofahren.
- Mehr Cannabiskonsum als beabsichtigt oder viel Zeit mit Cannabis zu verbringen.
- Das Bedürfnis, mehr Cannabis zu konsumieren, um den gleichen Rausch zu erleben.

 

(1) Lopez-Quintero C, de los Cobos JP, Hasin DS, et al. Probability and predictors of transition from first use to dependence on nicotine, alcohol, cannabis, and cocaine: Results of the National Epidemiologic Survey on Alcohol and Related Conditions (NESARC). Drug and Alcohol Dependence. 2011;115(1-2):120-130.
(2) Hasin DS, Saha TD, Kerridge BT, et al. Prevalence of marijuana use disorders in the United States between 2001-2002 and 2012-2013. JAMA Psychiatry. 2015;72(12):1235-1242.
(3) Winters KC, Lee C-YS. Likelihood of developing an alcohol and cannabis use disorder during youth: association with recent use and age. Drug and Alcohol Dependence. 2008;92(1-3):239-247.
(4) American Psychiatric Association. Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (5th ed). Washington, DC; 2013.

WICHTIG:

Du kannst im folgenden Fragebogen für diese „5 Min. AU“ ohne Gespräch eine Arzt-Adresse in allen deutschen Städten auswählen, die dann auch auf Deiner deutschen Krankschreibung steht.

Falls Dein Arbeitgeber jedoch streng ist, wähle auf der Startseite lieber die AU per Videochat mit deutschem Arzt inkl. 100% Lohngarantie!:

Denn Dein Arbeitgeber kann einen Unterschied der „5 Min. AU“ zur normalen AU vom Praxisarzt nur erkennen, falls er so misstrauisch ist, dass er bei der Ärztekammer vergeblich nachfragt. Alle Privatärzte für die „5 Min. AU“ sind nämlich international tätig und daher nur im Ausland registriert.
Deren Krankschreibungen sind aber rechtlich genauso gültig wie von einem deutschen Arzt, da das Gesetz nur eine „ärztliche Bescheinigung“ fordert, also ohne Beschränkung auf den Ort der Arztzulassung (§ 5 Absatz 1, Satz 2 EntgFG).
Zur Aufklärung Deines Arbeitgebers sende ihm gern unser Info-Schreiben. Zudem gibt es vereinzelt Gerichte, die im Streitfall den Beweiswert einer AU mit Videochat viel höher bewerten, da sie behaupten, die Videochat-Pflicht für Kassenärzte gelte auch für Privatärzte.