Wege zur Selbstreflexion – Bullet Journal, Self processing & Reading

Inhalt

Die letzten zwei Jahre waren für viele von uns sehr belastend. Arbeitsfehltage aufgrund psychischer Belastungen sind 2021 auf ein Rekordniveau gestiegen. Themen der mentalen Gesundheit, wie Ängste, Stressbewältigung und Überforderungen, sind derzeit so präsent wie nie zuvor. Es ist wichtig, sich um die mentale Gesundheit zu kümmern. Und wir helfen Dir dabei. Was Du für Dich selbst tun kannst, erfährst Du hier.

Selbstreflexion

Selbstreflexion ist die Fähigkeit, sich selbst zu hören und zu verstehen. Es ist die Fähigkeit, innezuhalten und zu beobachten, wie wir reagieren und was wir denken. Es ist die Fähigkeit, unsere Gefühle zu erkennen und zu akzeptieren.

Selbstreflexion ist eine Schlüsselqualifikation. Sie hilft uns dabei, unsere Stärken und Schwächen besser zu verstehen und uns selbst besser kennenzulernen. So können wir unsere Entscheidungen besser abwägen und uns sicherer fühlen. Wenn wir uns selbst besser verstehen, verstehen wir auch andere Menschen besser.

Es ist oft schwierig, den Zugang zu sich selbst zu finden. Wenn wir uns mit anderen beschäftigen, ist es leicht, zu sehen, was in ihnen vorgeht. Wir können ihre Gefühle und Gedanken erkennen und verstehen, was sie motiviert und bedrückt. Aber wie geht es uns bei uns selbst? Wie können wir unsere eigenen Gefühle und Gedanken erkennen und verstehen?

Reading und Self-Processing

Unser Körper spricht immer zu uns. Es ist ein Prozess des Lernens, ihn zu verstehen. Nimm Dir die Zeit und lerne zuzuhören. Jede Zelle unseres Körpers antwortet auf jeden einzelnen Gedanken, den wir denken und auf jedes Wort, das wir sprechen. Unsere Gedanken und die Worte, die sie formen, lösen Reaktionen in unserem Körper aus, beeinflussen Stoffwechsel-Vorgänge und unsere Körperhaltung. Wohlsein oder Unwohlsein ist die Folge. Unsere Energiezentren und Energieschichten speichern alle unsere Lebensmuster. Diese können durch verschiedene Einflüsse, wie Erlebnisse und Erziehung, beeinträchtigt werden, was den freien Energiefluss und den inneren Wachstum hemmen kann.

Im Self-Processing konfrontieren wir uns mit Blockaden und Emotionen, um sie wertfrei zu betrachten und anzunehmen. Ein Transformationsprozess findet statt. Unser Körper ist ein Spiegel unserer inneren Gedanken und Überzeugungen. Mithilfe einer medialen Beratung werden Dir die Botschaften Deines Körpers übermittelt – Hintergründe und Bedeutungen von Krankheiten sowie Hinweise zur Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele ergründet.

Bei diesem Reading mit in Deutschland zugelassenen, ganzheitlichen Gesundheitsberatern lernst Du Tipps und Tricks von Experten, wie Du Deine mentale Gesundheit schützen und stärken kannst. Du lernst Dich selbst besser kennen und erkennst, was zu tun ist, wenn Dein Körper Dir Signale sendet. Und das tut er, ununterbrochen. Wir müssen nur wieder lernen, hinzuhören.

Durch das Verständnis Deines eigenen Lebenstempos, lernst Du besser mit Stress und Druck umzugehen. Du wirst mehr Freude und Ausgeglichenheit im Beruf, in Deinen Beziehungen und im Alltag erleben.

Bullet Journaling – was ist das?

Das Bullet Journal ist ein innovatives Organisationssystem, das von einem New Yorker Grafikdesigner Ryder Carroll entwickelt wurde, um den Bedürfnissen jedes Einzelnen gerecht zu werden. Es ist eine Kombination aus Kalender, To-do-Liste und Notizbuch, die es ermöglicht, den Alltag zu strukturieren und nichts Wichtiges zu vergessen. Es bietet eine flexible und personalisierbare Möglichkeit, Termine, Aufgaben, Notizen und Inspirationen zu verwalten und zu organisieren. Es gibt genug Freiraum, um individuelle Themen und Ideen einzubringen, wie Wochenrückblicke, Zitate, Fotos oder Verzierungen. Das Bullet Journal ist ein perfektes Werkzeug, um den Alltag besser zu organisieren und mehr Kontrolle über die eigene Zeit zu gewinnen.

Bullet Journaling kann dein Leben auf viele Weisen verändern. Es ist eine organisatorische Methode, die dabei hilft, deine Ziele zu erreichen, Prioritäten zu setzen und unerledigte Aufgaben zu verfolgen. Es kann dir helfen, deine Kreativität und Produktivität zu steigern, indem es dir hilft, deine Gedanken zu ordnen und deine Ideen zu verfolgen. Es kann dir auch helfen, Ängste und Stress zu reduzieren, da du einen strukturierten Plan hast, der dein Leben organisiert und deine Ziele erreichbar macht.

Durch das Bullet Journaling lernen wir, die Dinge zu schätzen, die wir erreicht haben, und helfen uns, unsere Lebensqualität zu verbessern. Probiere es aus und sieh selbst, wie es Dir helfen kann, ein erfülltes und produktives Leben zu führen.

Atemmeditation und ihre Wirkungen auf den Körper und Geist

Die Atemmeditation ist eine sehr alte und bewährte Methode zur Selbstreflexion und zum Stressabbau. Durch die Konzentration auf den eigenen Atem werden Gedanken und Emotionen gelöst und neu ordnet. Die Atemmeditation kann in jeder Situation durchgeführt werden, ob im Alltag oder im Zusammenhang mit einer anderen Meditationstechnik. Die Wirkungen dieser Meditation sind vielfältig. Neben der Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit und des Stresslevels fördert die Atemmeditation auch die Achtsamkeit und das Bewusstsein für sich selbst.

Wenn Du Dich regelmäßig selbst beobachtest, wirst Du erkennen, wo Du vielleicht stehen geblieben bist und welcher Weg Dich vorwärts führt. Selbstreflexion, Self-Processing und Bullet-Journaling helfen Dir dabei, ruhig zu werden, Deine Gedanken zu ordnen und Deinen Blickwinkel zu erweitern.

In unseren Lunchtime Friends Mittagspausen nutzen wir Entspannung, Fokus- und Körperarbeit für die perfekte Pausenzeit. Immer Montags und Mittwochs erhältst Du eine Email mit Audioübung, immer freitags laden wir Dich zur gemeinsamen Mittagspause ein. Also bring Dein Lunchpaket mit und triff kostenfrei andere Friends.

Loading

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Mehr zu diesen Themen findest Du auch auf unserem Instagram – oder Telegram Channel.

Hinweis: Dieser journalistische Beitrag ohne jegliche Haftung enthält keine Heilversprechen, Werbung oder ärztliche Beratung.

Trage Dich jetzt hier mit Deiner Emailadresse ein und erhalte alle Audios und Infos zu den Lunchtime Friends.

ACHTUNG: Suchtgefahr!

Falls Du süchtig bist oder wirst, findest Du Hilfe z. B. hier.

 

10 % bis 30 % (Fußnoten 1 & 2) der Cannabis-Konsumenten werden süchtig, d. h. sie können nicht aufhören, Cannabis zu konsumieren, obwohl es gesundheitliche und soziale Probleme verursacht.
Die Suchtgefahr ist bei Personen größer, die Cannabis häufiger und bereits als Jugendliche konsumieren.(3)
Süchtige haben auch ein höheres Risiko für andere negative Folgen, wie z. B. Probleme mit der Aufmerksamkeit, dem Gedächtnis und dem Lernen.

Folgende Anzeichen deuten auf eine Cannabis-Sucht hin (4):

- Verlangen nach Cannabis oder Entzugserscheinungen ohne Cannabis.
- Erfolgloser Versuch, mit dem Cannabiskonsum aufzuhören.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es körperliche oder psychische Probleme verursacht.
- Cannabis zu konsumieren, obwohl es Vernachlässigung oder sonstige Probleme mit Familie, Freunden oder Kollegen verursacht.
- Cannabiskonsum in riskanten Situationen, z. B. beim Autofahren.
- Mehr Cannabiskonsum als beabsichtigt oder viel Zeit mit Cannabis zu verbringen.
- Das Bedürfnis, mehr Cannabis zu konsumieren, um den gleichen Rausch zu erleben.

 

(1) Lopez-Quintero C, de los Cobos JP, Hasin DS, et al. Probability and predictors of transition from first use to dependence on nicotine, alcohol, cannabis, and cocaine: Results of the National Epidemiologic Survey on Alcohol and Related Conditions (NESARC). Drug and Alcohol Dependence. 2011;115(1-2):120-130.
(2) Hasin DS, Saha TD, Kerridge BT, et al. Prevalence of marijuana use disorders in the United States between 2001-2002 and 2012-2013. JAMA Psychiatry. 2015;72(12):1235-1242.
(3) Winters KC, Lee C-YS. Likelihood of developing an alcohol and cannabis use disorder during youth: association with recent use and age. Drug and Alcohol Dependence. 2008;92(1-3):239-247.
(4) American Psychiatric Association. Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (5th ed). Washington, DC; 2013.

WICHTIG:

Du kannst im folgenden Fragebogen für diese „5 Min. AU“ ohne Gespräch eine Arzt-Adresse in allen deutschen Städten auswählen, die dann auch auf Deiner deutschen Krankschreibung steht.

Falls Dein Arbeitgeber jedoch streng ist, wähle auf der Startseite lieber die AU per Videochat mit deutschem Arzt inkl. 100% Lohngarantie!:

Denn Dein Arbeitgeber kann einen Unterschied der „5 Min. AU“ zur normalen AU vom Praxisarzt nur erkennen, falls er so misstrauisch ist, dass er bei der Ärztekammer vergeblich nachfragt. Alle Privatärzte für die „5 Min. AU“ sind nämlich international tätig und daher nur im Ausland registriert.
Deren Krankschreibungen sind aber rechtlich genauso gültig wie von einem deutschen Arzt, da das Gesetz nur eine „ärztliche Bescheinigung“ fordert, also ohne Beschränkung auf den Ort der Arztzulassung (§ 5 Absatz 1, Satz 2 EntgFG).
Zur Aufklärung Deines Arbeitgebers sende ihm gern unser Info-Schreiben. Zudem gibt es vereinzelt Gerichte, die im Streitfall den Beweiswert einer AU mit Videochat viel höher bewerten, da sie behaupten, die Videochat-Pflicht für Kassenärzte gelte auch für Privatärzte.